Diese Seite drucken

Kinder-Uni WS 2003/2004

Kinder aufgepasst!

 
Unser Projekt mit Universität Hohenheim und der Stuttgarter Zeitung geht ins zweite Semester!

 

Im Wintersemester 2003/2004 fanden vier Vorlesungen statt.

Freitag, 31. Oktober 2003  „Warum ist die Karotte orange?“

Priv. Doz. Dr. Donatus Nohr
Karotten sind orange. Paprika rot, grün oder gelb. Radieschen und Tomaten rot. Zufall? Jain! Manche Farben scheinen einfach nur schön zu sein, bei anderen kann es Schutz-, Lock- oder Abwehrfunktion sein – oder aber ihr Zweck ist noch völlig unbekannt. Donatus Nohr wird mit Euch eine im wahrsten Sinne des Wortes bunte Reise durch die Farben von Obst und Gemüse machen und das Geheimnis der Farben beispielhaft erklären.

Freitag, 28. November 2003 „Warum fliegt eine Rakete?“

Prof. Dr. Ulrich Haas
Ihr kennt sicher Silvester- oder Feuerwerksraketen. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie diese so hoch in die Luft kommen? Oder warum Raketen sogar in den Weltraum fliegen können, wo da doch gar keine Luft mehr ist? Ulrich Haas wird mit euch durch Experimente erforschen, welches Geheimnis dahinter steckt. Und zum Schluss verrät euch der Physiker, wie ihr zu Hause selbst kleine Raketen herstellen könnt.

Freitag, 16. Januar 2004 „Warum brauchen Kühe ein Zuhause?“

Prof. Dr. Thomas Jungbluth
Kakao, Joghurt, Butter, Käse – so gut wie täglich trinken wir Milch oder essen Milchprodukte. Damit Kühe täglich Milch liefern, müssen Sie sich wohl fühlen. Dazu gehört nicht nur eine grüne Wiese sondern auch ein Zuhause. Thomas Jungbluth erklärt euch, wie Kühe wohnen und was sie sonst noch alles brauchen, damit wir regelmäßig von ihnen Milch bekommen.  

 

Freitag, 30. Januar 04 „Warum gibt es Geld?“

Prof. Dr. Ansgar Belke
Als es noch kein Geld gab, konnten die Menschen auch nicht einkaufen. Wenn man etwas haben wollte, musste man es gegen etwas anderes tauschen. Das war sehr kompliziert, denn man musste klären, wie viele Schuhe z. B. ein Fisch wert ist. Deshalb haben die Menschen dann Münzen geprägt. Ansgar Belke erzählt euch, wie das erste Geld aussah, wie  wertvoll Geld heute ist und warum es unsichtbares Geld gibt. Und ihr erfahrt, wo das Geld eigentlich herkommt und was die Banken machen.

 41,25 Millionen DM frisch von der Bundesbank geliefert warten auf die jungen Studenten

  Jeder Student konnte 75000 DM als "Studiengeld" mit nach Hause nehmen.


Vorherige Seite: Warum sprudelt Sprudel
Nächste Seite: Kinder-Uni SS 2004 }